Was ist Postcrossing?!? - Erstkontakt mit einem ungewöhnlichen Hobby

Am vergangenen Samstag hatten wir ungewöhnlichen Besuch bei uns im Café Kaltehofe. Eine 20-köpfige Gruppe hatte sich bei uns zum Mittagessen angekündigt, soweit nichts Merkwürdiges. Die eigentliche Überraschung erlebten wir erst, als die Ersten aufgegessen hatten, denn während einige noch weiter aßen, machten sich alle anderen daran stapelweise Postkarten, Briefmarken, Federmäppchen, Stifte, Stempel und Freundschaftsbücher auszupacken. Und auch wenn es normalerweise als unhöflich gilt, die Teller auszudecken, bevor der Letzte am Tisch aufgegessen hat, beeilte ich mich den Tisch freizuräumen, denn hier sollte ganz offensichtlich gearbeitet werden.

 

Mensch, Sie müssen aber viele Freunde haben,“ bemerkte ich scherzhaft, doch die Fieberhaftigkeit und Konzentration mit der hier geschrieben, gestempelt und geklebt wurde, veranlasste mich schließlich doch noch einmal ernsthaft nachzufragen und so erfuhr ich, dass es sich bei unserer Gruppe um ein Treffen von Postcrossern handelte und bekam auch sofort einen Flyer und die Einladung mitzumachen.

 

Verschicke eine Postkarte und erhalte eine Karte von einem Menschen irgendwo auf der Welt zurück!“ Eine faszinierende Idee, die mit etwa 600.000 Mitgliedern in über 200 Ländern bereits viele Anhänger gefunden hat.

 

Den ganzen Nachmittag wurde bei uns im Café Kaltehofe neben Kaffee und Kuchen noch weiter geschrieben, gestempelt und geklebt, was bei unseren anderen Kaffeegästen ebenso wie vorher bei mir, für viel Aufmerksamkeit und Neugierde sorgte.

 

Jetzt befinden sich die vielen, vielen Postkarten sicherlich schon auf ihrem Weg in die große weite Welt, in Länder wie Madagaskar und Zimbabwe und nach Nordkorea, wo es übrigens nur eine Postcrosserin gibt. Und so erfahren die Menschen in all diesen fernen Ländern vielleicht, dass es hier in Hamburg auf einer Insel zwischen Norderelbe und Billwerder Bucht ein hübsches, kleines Café gibt, mit leckerem Café und Kuchen und einem Service, der manchmal sogar ganz nett ist und dass hier heute noch eine Hochzeit gefeiert werden soll, für die bereits nebenbei eingedeckt wird.

 

Mikeysmiling aus Afghanistan wird diese Nachricht leider nicht erreichen. Er kann momentan keine Postkarten empfangen und verschicken, da die örtliche Postfiliale geschlossen wurde, aber er informiert uns auf der Webseite von www.postcrossing.com, dass er nach einem anderen Weg suchen wird, um weiterhin bei Postcrossing mitmachen zu können.